URBAN. Sättel.

Biken macht Spaß. Der Spaß kann leider getrübt werden wenn Dir auf deinem Bike etwas weh tut.

Die unangenehmsten Schmerzen beim Radfahren werden in der Regel durch einen falschen Sattel verursacht. Wenn du Pech hast können diese Schmerzen am Steißbein, Sitzknochen oder anderen empfindlichen Stellen mehrere Tage dauern. Dann ist es auf jeden Fall höchste Zeit sich nach einem passenden Sattel umzuschauen. Für jede Art von Radsport, ob für Leistungssportler oder Freizeitfahrer, gibt es Sättel mit bestimmten Eigenschaften. Form und Material sind abgestimmt auf den Radtyp, die Sitzposition, die Dauer der Tour und das Geschlecht. Ein breiter und gut gepolsterter Sattel bedeutet nicht automatisch Sitzkomfort, bei einer nach vorne gebeugten Sitzhaltung auf langer Strecke sind z.B. Sättel mit wenig Polster vorzuziehen. Rennradfahrer mit sportlicher Sitzhaltung legen Wert auf leichte und damit meist schmale, längliche und wenig gepolsterte Sättel. Für das City Bike, mit dem du kurz in die Stadt fährst, mit einer aufrechten Sitzposition, bieten sich breite und gepolsterte Sättel an. Die Anwendungen sind so unterschiedlich und zahlreich, wie die Auswahl an Sätteln von XLC.

Die unangenehmsten Schmerzen beim Radfahren werden in der Regel durch einen falschen Sattel verursacht. Wenn du Pech hast können diese Schmerzen am Steißbein, Sitzknochen oder anderen... MEHR LESEN »
Fenster schließen
Biken macht Spaß. Der Spaß kann leider getrübt werden wenn Dir auf deinem Bike etwas weh tut.

Die unangenehmsten Schmerzen beim Radfahren werden in der Regel durch einen falschen Sattel verursacht. Wenn du Pech hast können diese Schmerzen am Steißbein, Sitzknochen oder anderen empfindlichen Stellen mehrere Tage dauern. Dann ist es auf jeden Fall höchste Zeit sich nach einem passenden Sattel umzuschauen. Für jede Art von Radsport, ob für Leistungssportler oder Freizeitfahrer, gibt es Sättel mit bestimmten Eigenschaften. Form und Material sind abgestimmt auf den Radtyp, die Sitzposition, die Dauer der Tour und das Geschlecht. Ein breiter und gut gepolsterter Sattel bedeutet nicht automatisch Sitzkomfort, bei einer nach vorne gebeugten Sitzhaltung auf langer Strecke sind z.B. Sättel mit wenig Polster vorzuziehen. Rennradfahrer mit sportlicher Sitzhaltung legen Wert auf leichte und damit meist schmale, längliche und wenig gepolsterte Sättel. Für das City Bike, mit dem du kurz in die Stadt fährst, mit einer aufrechten Sitzposition, bieten sich breite und gepolsterte Sättel an. Die Anwendungen sind so unterschiedlich und zahlreich, wie die Auswahl an Sätteln von XLC.

1 von 3
1 von 3